Cannabis gegen Parkinson
Nico

Jüngste Forschungen haben ergeben, dass Patienten mit der Parkinson-Krankheit eine Linderung bestimmter motorischer und nicht-motorischer Symptome erfahren, wenn sie Cannabis konsumieren.

Kostenloses Stock Foto zu cannabis, ganja, gras
Medizinisches Cannabis

Was ist Parkinson?

Die Parkinson-Krankheit ist eine degenerative Erkrankung des Gehirns, die die Bewegung beeinträchtigt. Sie führt bei den Betroffenen zu Zittern, Steifheit und Schwierigkeiten beim Gehen sowie zu anderen damit verbundenen Problemen wie Gleichgewichts- oder Koordinationsstörungen. Die Symptome beginnen in der Regel allmählich, verschlimmern sich aber mit der Zeit, bis sie selbst bei einfachen Verrichtungen wie dem morgendlichen Aufstehen aus dem Bett ohne fremde Hilfe zu viel Mühe bereiten, weil es so viel Anstrengung erfordert, allein den Boden zu erreichen.

Resultate der Cannabis- Behandlung

Die Einführung von medizinischem Cannabis als Therapie für Patienten mit Parkinson-Krankheit hat an Dynamik gewonnen. Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab, dass trotz der Zulassung in Deutschland nur wenige über die verschiedenen Arten und Verabreichungswege unter den Nutzern oder die Nebenwirkungen des Konsums Bescheid wussten
Für die Untersuchung wurden 70 Personen befragt, die sich zwischen 2015 und 2017 im Namen von 50 diagnostizierten Betroffenen um die Teilnahme an einer akademischen Studie beworben hatten. Die Forscher sagten, dies sei die bisher größte Analyse, die untersucht, wie Personen reagieren, wenn sie in Kliniken im ganzen Land Zugang zu MC erhalten.

Der Fragebogen umfasste 16 verschiedene Kategorien und 25 Fragen, wobei sich letztere auf die demografischen Daten der Probanden sowie auf das Wissen der Patienten über den Cannabiskonsum bei Parkinson konzentrierten. Die Studie untersuchte auch die Erfahrungen mit dem Konsum von Marihuana unter denjenigen, die mit Ja geantwortet haben – einschließlich der Frage, wie oft sie dies tun; welche Art von Cannabis ist für ihre Bedürfnisse am besten geeignet, wenn es um die Linderung spezifischer Symptome wie Schmerzbehandlung oder Vorbeugung von Muskelkrämpfen/Schlaganfällen geht? Schließlich untersuchen wir, ob es irgendwelche Nebenwirkungen bei der Anwendung von THC-haltigen Cremes gibt.

Einzelnachweise

Dieser beeindruckende Effekt ist auch auf zahlreichen Youtube- Videos festgehalten, ein Beispiel hierfür ist ein Mann namens Larry, welcher bereits seit Jahren mit Parkinson erkrankt ist. In einem nun viralen Youtube-Video stellt er die Effekte des medizinischen Cannabis dar.

Auch der jetzt 81-jährige Gary Griffin, welcher an Parkinson leidet ist von dem Effekt überzeugt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt Hanf.biz abonnieren

Immer auf dem Laufenden bleiben... auch per Mail!

You May Also Like

Zahl der Cannabisrezepte in Deutschland steigt

Die Zahl der in Deutschland von den Krankenkassen übernommenen Cannabisrezepten ist stark gestiegen. FDP und Linke bezweifeln nun aber, dass die geplante Anbaumenge von medizinischem Cannabis ausreichend sein wird.

Doku- Hanf in der Medizin: Cannabis auf Rezept

Hanf und Cannabis werden längst nicht mehr nur als Rauschmittel eingesetzt! Schon sehr lange hält Cannabis unaufhaltsam Einzug in die moderne Medizin, weil Forscher immer mehr Vorteile gegenüber herkömmlichen Therapiemethoden oder Medikamenten finden.

Cannabis – Was passiert im Gehirn?

Das Gehirn wird dabei immer wieder mit THC, dem Hauptwirkstoff von Cannabis, geflutet. Dies gilt ganz besonders bei Verwendung hochpotenter Cannabissorten. Studien weisen allerdings darauf hin, dass die kognitive Leistungsfähigkeit unter dem THC-Tsunami leidet.

Das stärkste Gras der Welt?

Aktuell kursiert in Cannabis-Kreisen die Information, dass in Berlin im Rahmen einer durch die Regierung angeordneten Wirkstoffprüfung, eine Marihuana-Charge mit satten 44% THC-Gehalt gefunden wurde. Das wäre Weltrekord, sofern den man den Werten Glauben schenken darf.