Joints,Spliffs & Blunts – Was ist der Unterschied?
Es gibt verschiedene Wege um ein Extrakt herzustellen. Ein Lösungsmittel wird jedoch immer benötigt.
Nico

Joints sind wohl die beliebteste Art, Gras zu konsumieren. Es ist einfach, einen in die Tasche zu stecken, ihn irgendwo anzuzünden und ihn mit Freunden zu teilen. Das Drehen ist eine Fähigkeit, die jeder erfahrene Kiffer im Laufe der Zeit erlernt hat und die für Neulinge schwer zu erlernen sein mag.

Es gibt auch andere Arten, Gras zu rollen, nämlich in Blunts und Spliffs. Diese drei verschiedenen Arten des Rollens haben alle ihre Nuancen und beinhalten unterschiedliche Mengen an Cannabis und Tabak.

Kostenloses Stock Foto zu cannabis, frau, freizeitdrogen
Person dreht einen Joint

Was sind Joints?

Joints sind vielleicht die kultigste Art, Cannabis zu konsumieren. Sie sind klein und tragbar und man kann sie überall hin mitnehmen und sich anstecken.

Sie bestehen aus Cannabis, das in ein dünnes Papier gerollt ist, das normalerweise weiß ist, aber es gibt sie in allen Farben und sogar in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Papers können groß, klein oder mittelgroß sein – gängige Größen sind Single, 1 ¼, 1 ½, Wide und King, und es gibt sie in dünn, ultradünn, breit und anderen Größen und Arten.

Rolling Papers können auch mit Aromen wie Traube, Kirsche, Schokolade und mehr versehen werden und können aus Hanf, Reis, Papier, Flachs und mehr hergestellt werden. Es gibt alle Arten von Varianten.

Joints haben oft eine Krücke oder einen Filter am Zugende, der der Rolle Stabilität verleiht und es ermöglicht, einen Joint bis zum Ende zu rauchen, ohne sich die Fingerspitzen zu verbrennen.

Kostenloses Stock Foto zu aschenbecher, cannabis, freizeitdrogen

Was sind Spliffs?

Ein Spliff wird wie ein Joint mit einem Blättchen gerollt, aber er enthält eine Mischung aus Tabak und Cannabis. Spliffs enthalten in der Regel mehr Tabak als ein Blunt, so dass sie noch mehr von der energiegeladenen, berauschenden Wirkung des Tabaks haben. Spliffs haben in der Regel Krücken wie Joints.

Spliff-Raucher können das Verhältnis von Cannabis und Tabak an ihre Vorlieben anpassen – viel Cannabis mit wenig Tabak, viel Tabak mit wenig Cannabis oder irgendwo dazwischen.

Kostenloses Stock Foto zu festhalten, halten, hand

Was ist ein Blunt?

Ein Blunt ist eine Rolle Cannabis in einer Zigarre oder einem Blunt-Wrap. Diese Umhüllungen bestehen aus Tabak, der Deinem Cannabis-High einen Rausch und Energie verleiht. Normalerweise sind sie größer als Joints und halten viel länger.

Blunt Wraps werden oft in Geschäften an der Ecke oder in Lebensmittelgeschäften verkauft und sind in 1- und 2-Packungen erhältlich. Sie sind oft aromatisiert. Man kann auch eine Zigarre aufschneiden, sie ausleeren und das Deckblatt für einen Blunt verwenden. Zigarillos, wie z. B. Swisher Sweets, Phillies oder Dark & Milds, eignen sich ebenfalls hervorragend für Blunts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt Hanf.biz abonnieren

Immer auf dem Laufenden bleiben... auch per Mail!

You May Also Like

Online Werbung für Hanf & Cannabis – Vorsicht Zensur

Webseitenbetreiber, die sich inhaltlich mit dem Thema Hanf auseinander setzen haben ein Problem: die Vermarktung der Inhalte ist nicht immer ganz einfach, oft sogar schlichtweg unmöglich. Zensur und Bevormundung am Beispiel von Google, Facebook und Twitter.

bekiffte Hunde: die Zahl der zugedröhnten Haustiere steigt drastisch

Klingt zunächst lustig, ist aber leider für unsere Lieblingsvierbeiner gar nicht so ungefährlich: Zumindest in den USA steigt die Zahl der Haustiere (vor allem Hunde), die Cannabis- bzw. THC-haltige Produkte verzehrt haben und dann analog zum Menschen in entstprechende Rauschzustände verfallen. Die Zahl der bei den Tiernotdiensten registrierten Fälle ist seit 2008 um 900% gestiegen.

CannaMedical Pharma GmbH mit Lieferengpass: Anzeige in Kanada erfolgt

Die Legalisierung von Cannabis in Kanada zieht mittlerweile weltweit ihre Kreise: deutsche Apotheken haben seit bereits mehreren Wochen akute Probleme und Engpässe beim Nachschub von medizinischem Cannabis, weil der Hauptimporteur CannaMedical Pharma aus Köln selber nicht mehr aus Kanada beliefert werden kann. Die Handelspartner Aurora Cannabis Inc. und die MedReleaf Corporation kommen, laut Aussagen der Kölner, den Lieferverträgen nicht mehr. Jetzt hat das Kölner StartUp Anzeige erstattet.

Cannabis-Diät – Der neue Trend

Dass man Cannabis als eine Form der Diät nutzen kann, klingt aufgrund der berüchtigten Heißhungerattacken während des Konsums zuerst einmal widersprüchlich.