Funfact: ohne Hanf, hätte Columbus Amerika nie entdeckt!
Ohne Hanf hätte Columbus Amerika nicht entdeckt
Ohne Hanf hätte Columbus Amerika vermutlich nicht, oder erst viel später, entdeckt. (Bildnachweis: By Viajes_de_colon.svg: Phirosiberiaderivative work: Phirosiberia (Viajes_de_colon.svg) [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0), or GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons)

Obwohl die Wikinger vermutlich schon etwa 400 Jahre früher ihre Füße auf amerikanischen Boden gestellt hatten, gilt Christoph Columbus als Entdecker Amerikas. Im Jahre 1492 ist Columbus zunächst in der Karibik auf Land gestoßen und hat von dort aus die sukzessive Erkundung vorangetrieben. Interessant dabei: Columbus ist auf den Bahamas gelandet und dachte zunächst er wäre in Indien!

Ohne Hanf wäre die Entdeckung Amerikas nicht oder viel später erfolgt

Das ist eine Tatsache! Denn: Christoph Columbus ist von Portugal aus  in die See gestochen und war eigentlich auf der Suche nach dem kürzesten Seeweg nach Indien. Auf der Reise ist er mit seiner Bootsbesatzung zunächst auf den Kanaren angekommen und hat dort die Schiffe überholen lassen und neues Proviant geladen. Insgesamt war er mit seiner Mannschaft schon über 2 Monate unterwegs und die Motivation hätte schlechter nicht mehr sein können. Die Zeichen standen auf “Meuterei”, doch Columbus hielt an seinem Plan fest. Erst am 12. Oktober 1492 erreichte die Flotte dann die Bahamas.

Hanf sei Dank!

2 Monate auf hoher See bedeuten allerhöchste Beanspruchung an Mannschaft und Material! Und hier kommt jetzt endlich der Hanf ins Spiel: Baumwollseile und Baumwollsegel hätten sich mit Sicherheit schon vor Erreichen der Bahamas durch Feuchtigkeit und Salzwasser einfach aufgelöst! Nur Hanf kann solchen Beanspruchungen standhalten.

Deswegen kann man ohne Weiteres auch behaupten: ohne Hanf wäre Amerika erst viel später entdeckt worden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Jetzt Hanf.biz abonnieren

Immer auf dem Laufenden bleiben... auch per Mail!

Das könnte Dir auch gefallen

Zahl der Cannabisrezepte in Deutschland steigt

Die Zahl der in Deutschland von den Krankenkassen übernommenen Cannabisrezepten ist stark gestiegen. FDP und Linke bezweifeln nun aber, dass die geplante Anbaumenge von medizinischem Cannabis ausreichend sein wird.

Online Werbung für Hanf & Cannabis – Vorsicht Zensur

Webseitenbetreiber, die sich inhaltlich mit dem Thema Hanf auseinander setzen haben ein Problem: die Vermarktung der Inhalte ist nicht immer ganz einfach, oft sogar schlichtweg unmöglich. Zensur und Bevormundung am Beispiel von Google, Facebook und Twitter.

Studie: Alkohol ist schädlicher als Cannabis

Cannabisliebhaber behaupten es schon lange: Cannabis ist weniger schädlich als Alkohol. Behauptungen sind gut, wissenschaftliche Beweise sind besser! Eine Studie hat jetzt endgültig belegt: Saufen ist schädlicher als Kiffen und zwar ziemlich genau 114mal.

Neue Studie: über 1 Milliarde Euro Steuer-Mehreinnahmen bei Legalisierung

Einer der vermutlichen größten Hebel im Kampf für die Legalisierung von Cannabis und Hanf ist nach wie vor finanzielle Aspekt in Sachen Steuer-Mehreinnahmen. Professor Justus Haucap, Ökonom an der Universität Düsseldorf hat im Auftrag des DHV (deutscher Hanf Verband) nun eine aktuelle Studie durchgeführt und die Ergebnisse präsentiert.