Bob Marleys Kampf für den politischen Wandel in Jamaika
Nico

1978 setzte sich Bob Marley nach Jahren der politischen Gewalt in seinem Heimatland für den Frieden ein. Für die Reggae-Ikone ging es nicht nur darum, das Töten zu beenden, sondern auch darum, ein besseres Jamaika aufzubauen.

man in black and white jacket playing drum
Bob Marley & The Wailers

Jamaikas Vorgeschichte

Die politische Lage in Jamaika war in den 1970er und 1980er Jahren aufgrund von Gewalttätigkeiten zwischen zwei politischen Parteien (JLP & PNP) mit Verbindungen zum organisierten Verbrechen angespannt, die Tausende von Toten und Verletzten zur Folge hatten.

One Love Peace

Das One Love Peace Concert 1978 in Kingston brachte rivalisierende Bandenmitglieder, Parteifunktionäre und die größten Namen des Reggae zusammen, darunter Bob Marley, der zwei Tage zuvor höchstwahrscheinlich von einem JLP-Schützen angeschossen worden war
Eine Reihe von Ereignissen führte zu diesem Moment. Beeinflusst von der Rastafari-Botschaft, die die Einheit fördert, einigten sich die Bandenführer auf Friedensgespräche, die dann dazu führten, dass ihre Botschaft in ganz Jamaika in Form von “One Love”-Konzerten Gehör fand, bei denen Künstler aus allen Gesellschaftsschichten Lieder über die Harmonie zwischen den Menschen statt über Gewalt und Hass spielten.

Während seines Auftritts rief Marley die Parteiführer auf die Bühne und reichte ihnen zum Zeichen der Einigkeit die Hände. Die Bilder dieses Moments besitzen inzwischen Kultstatus, denn sie zeigen Bob so, wie wir ihn uns vorstellen: ein internationaler Friedensstifter, der alle Konflikte, auch die politischen, überwindet.

Marleys Tod

Marley starb an einem akralentiginösem Melanom, einer Form von Hautkrebs. Der Krebs wurde 1977 diagnostiziert und breitete sich bis 1980 auf andere Körperteile aus, nachdem ihm zu einer Operation geraten worden war, bei der ein Zeh amputiert werden sollte. Er weigerte sich jedoch, da nach dem Glauben der Rastafari jeder entfernte Teil des sogenannten Tempels (Körper) als Sünde gegen Gott angesehen wird, so dass man sich stattdessen auf eine Hauttransplantation einigte, was jedoch leider nicht verhinderte, dass sich die Krankheit im gesamten Körper ausbreitete, bis der Musiker 1984 aufgrund von Verletzungen starb.

Bob Marley verstarb 1981 im Alter von nur 36 Jahren. Er hinterließ ein Vermächtnis, das bis heute weiterlebt, und eine Musik, die uns immer noch inspiriert und aufmuntert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt Hanf.biz abonnieren

Immer auf dem Laufenden bleiben... auch per Mail!

You May Also Like

Wie legal ist Cannabis in Österreich?

In Österreich läuft vieles anders als in Deutschland, auch rechtlich. So ist in unserem Nachbarstaat Cannabis zwar auch illegal, aber es gibt einige Gesetzteslücken, die den Hanfmarkt aktuell beflügeln.

Sind Hanfsamen legal in Deutschland?

In unserer Redaktion kommt seitens der Leser immer wieder Frage auf, ob der Erwerb und Besitz von Hanfsamen in Deutschland legal ist? Wir haben dazu diesen Artikel verfasst, um die Fragen nach der Legalität ein für allemal zu klären.

Doku- Hanf in der Medizin: Cannabis auf Rezept

Hanf und Cannabis werden längst nicht mehr nur als Rauschmittel eingesetzt! Schon sehr lange hält Cannabis unaufhaltsam Einzug in die moderne Medizin, weil Forscher immer mehr Vorteile gegenüber herkömmlichen Therapiemethoden oder Medikamenten finden.

Cannabis selber anbauen – Indoor oder Outdoor?

Die Zahl der Cannabis Liebhaber steigt stetig! Ein Großteil der Konsumenten möchte sein Gras aber nicht auf offener Straße kaufen ohne zu wissen welche Qualität es hat, ob es gestreckt ist, oder am Ende sogar mit Pflanzenschutzmitteln behandelt wurde. Deshalb gehen immer mehr Menschen dazu über Cannabis selber anzubauen.