Senioren: die schnellstwachsende Kundengruppe im Cannabismarkt
kiffende Senioren in Seattle
Senioren sind eine der am schnellsten wachsenden Zielgruppen für Cannabisprodukte. Eine Senorieneinrichtung in Seattle macht jetzt regelmäßige Ausflüge zu den lokalen Dispensarys. (Bildquelle: istockphoto, Ljupco)
Nico Hanfbiz

Irgendwie ist die Tatsache schon auch lustig, dass Senioren die am schnellsten wachsende Kundengruppe für Cannabisprodukte sind. Jahrzehntelang haben sie sich entweder vehement gegen die Legalisierung ausgesprochen und das Wunderkraut verteufelt, oder sie haben bis dato (vermutlich heimlich kiffend) warten müssen, dass die Legalisierung endlich in Kraft tritt. Umso schöner, dass es scheinbar eine Menge älterer Menschen gibt, die das Genussmittel Hanf nun (wieder) für sich entdecken.

kiffende Senioren in den USA

Laut Magazin VICE gibt es in den USA sehr viele Senioren, die sich für Cannabis interessieren oder es sogar bereits konsumieren bzw. wegen medizinischen Eigenschaften gerade in der Schmerztherapie einsetzen. Im Artikel “Getting stoned with senior citizens in Seattle” beschreiben die VICE-Redakteure, wie sie die alten Menschen in einem Seniorenwohnheim bei ihren Ausflügen in die Dispensarys begleitet haben.

Das Interessante daran: die Touren zu den Marihuana-Shops werden nicht von den Senioren selber, sondern von der Heimleitung organisiert. Die VICE-Redaktion war dabei, als einige Bewohner eine Einführung in das Thema Cannabis bekommen haben, hat miterlebt, was die Senioren in den Dispensarys einkaufen, wie sie konsumieren und konnten ein ältere Dame beim Rauchen eines Joints (gegen ihre chronische Erkrankung) filmen. Eine Kurzdoku, die wirklich Spaß macht.

Was hältst Du davon? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

1 comment
  1. Ganz ehrlich, die machen einfach genau das richtige! Ich bin auch in der Altenpflege tätig und habe den Beitrag und vor allem das Video quasi “verschlungen”. Die alten Menschen hier in Deutschland sind aus meiner Sicht und Erfahrung wirklich offen für solche Themen und würden mit Sicherheit gern mehr darüber erfahren und vielleicht auch mal ausprobieren. Wenn ich mit meinen Jungs&Mädels zum Kiffen fahren würde, dann säße ich in Deutschland aber sehr schnell im Knast vermutlich…..

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

I confirm

Jetzt Hanf.biz abonnieren

Immer auf dem Laufenden bleiben... auch per Mail!

You May Also Like

Zahl der Cannabisrezepte in Deutschland steigt

Die Zahl der in Deutschland von den Krankenkassen übernommenen Cannabisrezepten ist stark gestiegen. FDP und Linke bezweifeln nun aber, dass die geplante Anbaumenge von medizinischem Cannabis ausreichend sein wird.

Sind Hanfsamen legal in Deutschland?

In unserer Redaktion kommt seitens der Leser immer wieder Frage auf, ob der Erwerb und Besitz von Hanfsamen in Deutschland legal ist? Wir haben dazu diesen Artikel verfasst, um die Fragen nach der Legalität ein für allemal zu klären.

Aufgepasst beim Reisen: in diesen Ländern ist Cannabis wirklich verboten

In Deutschland ist Cannabis zwar verboten, aber bei geringen Mengen (Thema Eigenbedarf) geht der geneigte Hanf-Konsument in der Regel straffrei aus. In anderen Ländern dieser Welt wird der Besitz und Konsum aber leider ganz und gar nicht so locker behandelt.

Studie: Alkohol ist schädlicher als Cannabis

Cannabisliebhaber behaupten es schon lange: Cannabis ist weniger schädlich als Alkohol. Behauptungen sind gut, wissenschaftliche Beweise sind besser! Eine Studie hat jetzt endgültig belegt: Saufen ist schädlicher als Kiffen und zwar ziemlich genau 114mal.