Modellstadt Düsseldorf
Modellstadt Düsseldorf
Foto von Bastian Pudill auf Unsplash

Momentan finden in vielen Rathäusern teils hitzige Diskussionen darüber statt, ob sich denn die eigene Stadt als Modellstadt für legales Cannabis bewerben soll. Auch in Düsseldorf spalten sich die Meinungen zu diesem Thema.

Rückenwind von den Ampelparteien

Rückenwind gibt es da von den Ampelparteien. Sie wollen, dass die Stadt so schnell wie möglich eine Bewerbung als Modellstadt für die kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken einreicht. „Dass Cannabis bei jüngeren Menschen gesundheitliche Schäden […] auslösen kann, stellen wir nicht infrage, aber wir erreichen den Schutz jüngerer Erwachsener sicher nicht über Verbote, sondern nur über Aufklärung“, sagt FDP-Ratsfrau und Gesundheitsexpertin Christine Rachner.

Strukturen im Gesundheitsamt

Um diesen Schutz zu gewähleisten, müssen Strukturen im Gesundheitsamt geschaffen werden. Die Verantwortlichen müssen Sondierungsgespräche mit potenziellen Partnern führen, während gleichzeitig konkrete Pläne zum Jugendschutz geschmiedet werden wollen. „Wir sollten hier ein ganz klares Signal setzen und so früh wie möglich mit den Vorbereitungen beginnen“, betont SPD-Gesundheitsexpertin und Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke.

Gegenwind von der Union

Gegenwind gibt es erwartungsgemäß aus der Union. Landes-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann lehnt Modellregionen für NRW bekanntermaßen grundsätzlich ab. CDU-Ratsherr und Vorsitzender des Gesundheitsausschusses Andreas-Paul Stieber sieht das in Anbetracht der Risiken, die Cannabis für das nicht voll entwickelte Hirn birgt, ähnlich.

Düsseldorf als Modellstadt

Gesundheitsdezernent Christian Zaum sieht dringendere Prioritäten: „Wir haben im Gesundheitsamt sehr viel voranzutreiben, dazu zählt beispielsweise die weitere Digitalisierung. Ich würde zum jetzigen Zeitpunkt die Kapazitäten dafür einsetzen wollen“. Jedoch fügt er (für CDU-Verhältnisse erstaunlich versöhnlich) hinzu: „Sollte es am Ende eine politische Entscheidung zugunsten einer Düsseldorfer Modellregion geben, werden wir das natürlich umsetzen und entsprechend begleiten.“

Dabei bietet sich Düsseldorf wunderbar als Modellstadt an, immerhin findet auch in der Mitsubishi Electric Halle jährlich die beliebte Cannafair statt. Zwar verlief die diesjährige Ausgabe der großen Cannabis-Messe sehr erfolgreich, allerdings war nicht viel von dem Vorhaben zu spüren, sich als Modellstadt hervorzutun. So fanden am Veranstaltungswochenende unangemessen viele Verkehrskontrollen statt.

Am 07. September soll das Thema jedoch bei der Ratssitzung in Düsseldorf nochmal aufgegriffen werden. Es bleibt also abzuwarten, vielleicht wird es 2024 ja doch noch etwas mit der Modellstadt Düsseldorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

Online Werbung für Hanf & Cannabis – Vorsicht Zensur

Webseitenbetreiber, die sich inhaltlich mit dem Thema Hanf auseinander setzen haben ein Problem: die Vermarktung der Inhalte ist nicht immer ganz einfach, oft sogar schlichtweg unmöglich. Zensur und Bevormundung am Beispiel von Google, Facebook und Twitter.

bekiffte Hunde: die Zahl der zugedröhnten Haustiere steigt drastisch

Klingt zunächst lustig, ist aber leider für unsere Lieblingsvierbeiner gar nicht so ungefährlich: Zumindest in den USA steigt die Zahl der Haustiere (vor allem Hunde), die Cannabis- bzw. THC-haltige Produkte verzehrt haben und dann analog zum Menschen in entstprechende Rauschzustände verfallen. Die Zahl der bei den Tiernotdiensten registrierten Fälle ist seit 2008 um 900% gestiegen.

CannaMedical Pharma GmbH mit Lieferengpass: Anzeige in Kanada erfolgt

Die Legalisierung von Cannabis in Kanada zieht mittlerweile weltweit ihre Kreise: deutsche Apotheken haben seit bereits mehreren Wochen akute Probleme und Engpässe beim Nachschub von medizinischem Cannabis, weil der Hauptimporteur CannaMedical Pharma aus Köln selber nicht mehr aus Kanada beliefert werden kann. Die Handelspartner Aurora Cannabis Inc. und die MedReleaf Corporation kommen, laut Aussagen der Kölner, den Lieferverträgen nicht mehr. Jetzt hat das Kölner StartUp Anzeige erstattet.

Funfact: ohne Hanf, hätte Columbus Amerika nie entdeckt!

Wer sich intensiv mit dem Thema Hanf beschäftigt, stößt immer wieder auf beeindruckende und wirklich lustige Fakten. Heute in der Reihe Hanf-Funfacts: die Entdeckung Amerikas, die ohne Hanf vermutlich nicht oder viel später stattgefunden hätte.