Schweizer Nationalrat stimmt gegen Hanfgesetz
Nico Hanfbiz

Die Schweizer Grünen haben dem Nationalrat einen umfassenden Entwurf zum neuen Hanfgesetz vorgelegt, der nun aber vergangenen Dienstag abgelehnt wurde. Der Gesetzesentwurf sollte endlich Klarheit und Struktur in den Umgang mit Cannabis und den Konsumenten in der Schweiz bringen.

Laut Maya Graf von den Grünen haben bis dato bereits über 30% der Schweizer bereits mindestens einmal Cannabis konsumiert, etwa 300.000 Schweizer rauchen es regelmäßig. Trotz Verbot! Das Verbot habe auf ganzer Linie versagt und kostet den Staat jährlich etwa 200 Millionen Franken.

Die Kriminalisierung von Hanf und Cannabis in der Schweiz führt laut Graf zu einem florierenden Schwarzmarkt, der durch eine Legalisierung größtenteils automatisch verschwinden werde. Zudem gibt es durch das Verbot keinerlei Qualitätsrichtlinien oder -kontrollen, was dazu führt, dass Marihuana teilweise künstlich gestreckt oder mit Pflanzenschutzmitteln belastet ist. Durch eine Entkriminalisierung könnten dem Schweizer Fiskus zudem geschätzte 300-600 Millionen Franken jedes Jahr in die Kassen gespült werden.

Graf und ihre Grüne Partei wurden im Entwurf und der Argumentation von Kollegen der Linken, aus der FDB und BDP unterstützt. Lorenz Hess von der BDP: “es ist sinnlos, wenn die Polizei ihre Kräfte einsetzt, um Kiffer zu jagen!”.

Im Vergleich zur letzten Initiative aus dem Jahr 2008 ist aber dennoch ein Fortschritt zu sehen: damals wurde der Entwurf mit deutlichen 64% abgelehnt. Am Dienstag war der Ausgang nicht mehr ganz so deutlich: 104 zu 89 Stimmen, was nur noch etwa 53% entspricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt Hanf.biz abonnieren

Immer auf dem Laufenden bleiben... auch per Mail!

You May Also Like

Zahl der Cannabisrezepte in Deutschland steigt

Die Zahl der in Deutschland von den Krankenkassen übernommenen Cannabisrezepten ist stark gestiegen. FDP und Linke bezweifeln nun aber, dass die geplante Anbaumenge von medizinischem Cannabis ausreichend sein wird.

Sind Hanfsamen legal in Deutschland?

In unserer Redaktion kommt seitens der Leser immer wieder Frage auf, ob der Erwerb und Besitz von Hanfsamen in Deutschland legal ist? Wir haben dazu diesen Artikel verfasst, um die Fragen nach der Legalität ein für allemal zu klären.

Aufgepasst beim Reisen: in diesen Ländern ist Cannabis wirklich verboten

In Deutschland ist Cannabis zwar verboten, aber bei geringen Mengen (Thema Eigenbedarf) geht der geneigte Hanf-Konsument in der Regel straffrei aus. In anderen Ländern dieser Welt wird der Besitz und Konsum aber leider ganz und gar nicht so locker behandelt.

bekiffte Hunde: die Zahl der zugedröhnten Haustiere steigt drastisch

Klingt zunächst lustig, ist aber leider für unsere Lieblingsvierbeiner gar nicht so ungefährlich: Zumindest in den USA steigt die Zahl der Haustiere (vor allem Hunde), die Cannabis- bzw. THC-haltige Produkte verzehrt haben und dann analog zum Menschen in entstprechende Rauschzustände verfallen. Die Zahl der bei den Tiernotdiensten registrierten Fälle ist seit 2008 um 900% gestiegen.