Wie lagert man Cannabis am besten?
Cannabis
Nico

Um das Beste aus Deinem Gras herauszuholen, ist es wichtig, es frisch und potent zu halten. Egal, ob Du es langfristig oder nur bis zum nächsten Donnerstag aufbewahrst, wo kannst Du sicherstellen, dass kein einziges Gras verdirbt? In diesem Leitfaden erfährst du, wie du Cannabis am besten lagerst, damit der Geschmack und die Wirkung intakt bleibt.

Kostenloses Stock Foto zu cannabis, cannabisblüte, cannabiskultur

Warum ist die richtige Lagerung so wichtig?

Bisher wurde Cannabis nur in einem Beutel oder einer Verpackung gelagert. Es gibt jedoch viele verschiedene Möglichkeiten, die Pflanze zu lagern, und es ist wichtig, dass Du weißt, wie Deine Lieblingsapotheke ihre Pflanzen lagert, damit sie frisch bleiben! Viele Leute sind sich dessen nicht bewusst, aber wenn Gras zu viel Luft ausgesetzt wird, kann seine Qualität dramatisch abnehmen, was bedeutet, dass wenn wir unsere Blüten in eine Umgebung stellen, in der Schimmel wachsen könnte, alles schnell bergab geht (sogar noch schlimmer als vorher). Um solche Probleme zu vermeiden, ist es wichtig, dass die Blumen richtig feucht gehalten werden; ein ausreichender Abstand zwischen den Schichten ist hier am besten, da die Feuchtigkeit irgendwo zwischengelagert werden muss.

Die beste Art, Gras zu lagern

Die Haltbarkeit von Cannabis ist recht stabil, wenn es richtig gelagert wird. Der Vorrat von einem Jahr oder mehr kann bis zu dem wichtigen Geburtstagswochenende reichen, an dem die meisten Leute Geschenke machen, also sorge dafür, dass dein Gras nicht schimmelt, indem du diese Tipps befolgst!

1. Kühle Lagerung

Um Ihr Cannabis frisch zu halten, vermeiden Sie hohe Temperaturen, die es austrocknen und die Terpene verdampfen lassen könnten. Das bedeutet, dass Du es nicht in der Nähe einer Heizung oder im Freien aufstellen solltest, wo es eiskalt werden könnte, da dies die empfindlichen Trichome zum Platzen bringen kann, was zu einer geringeren Potenz führt! Ein Schrank ist auch gut geeignet – man sollte nur darauf achten, dass er dunkel ist, damit die Insekten nicht von der künstlichen Beleuchtung angezogen werden.

2. Trocken & Dunkel lagern

Die Sonne ist eine starke Quelle für UV-Strahlung, die Farben ausbleichen und Hautkrebs verursachen kann, aber sie baut auch Cannabinoide ab. Achte darauf, dass Du Dein Gras in einem luftdichten Behälter aufbewahrst und vor direkter Sonneneinstrahlung schützt.

Der beste Weg, um schimmlige Knospen zu vermeiden, ist die Aufrechterhaltung eines angemessenen Feuchtigkeitsniveaus. Der Schlüssel dazu sind, wie bei allem anderen, was die richtige Lagerung von Cannabis betrifft (und dazu gehört auch, es vor direktem Sonnenlicht zu schützen), Schwankungen der Temperatur und des Feuchtigkeitsgehalts – nämlich zwischen 59% und 63%. Aus diesen Gründen empfehlen wir keine Kühlung bei der Unterbringung von Marihuanapflanzen; ihre Bedürfnisse werden stattdessen besser durch die Lagerung im Schrank bei etwa 50 Grad Celsius oder so erfüllt.

3. Sterilität

Du solltest deine Behälter vor der Verwendung immer gut auswaschen, um sicherzustellen, dass sie frei von Schmutz und Ablagerungen sind, die Bakterien enthalten könnten.

Nahaufnahmefoto Von Kush On Glass Container
Cannabis im Einmachglass

Behälter

Hanfzüchter haben einige Tricks in petto, wenn es um die Lagerung der Pflanze geht. Der beste Weg, um eine Verschlechterung zu vermeiden, ist die Verwendung von Glasgefäßen und die Vermeidung von Metall oder Plastik, da dies dazu führt, dass die Trichome auf den Knospen haften bleiben. Negativ geladene Oberflächen, wie z.B. helle Ränder um die Flaschen, können sie voneinander wegziehen, was zu Trennlinien führt, die als “Auslöser” bekannt sind und direkt zu Ablagerungen in ganzen Schalen führen, während sie auch Aroma und Geschmack beeinträchtigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt Hanf.biz abonnieren

Immer auf dem Laufenden bleiben... auch per Mail!

You May Also Like

Wie legal ist Cannabis in Österreich?

In Österreich läuft vieles anders als in Deutschland, auch rechtlich. So ist in unserem Nachbarstaat Cannabis zwar auch illegal, aber es gibt einige Gesetzteslücken, die den Hanfmarkt aktuell beflügeln.

Sind Hanfsamen legal in Deutschland?

In unserer Redaktion kommt seitens der Leser immer wieder Frage auf, ob der Erwerb und Besitz von Hanfsamen in Deutschland legal ist? Wir haben dazu diesen Artikel verfasst, um die Fragen nach der Legalität ein für allemal zu klären.

Cannabis selber anbauen – Indoor oder Outdoor?

Die Zahl der Cannabis Liebhaber steigt stetig! Ein Großteil der Konsumenten möchte sein Gras aber nicht auf offener Straße kaufen ohne zu wissen welche Qualität es hat, ob es gestreckt ist, oder am Ende sogar mit Pflanzenschutzmitteln behandelt wurde. Deshalb gehen immer mehr Menschen dazu über Cannabis selber anzubauen.

THC-freier Nutzhanf: ist der Anbau in Deutschland legal?

Hanf ist nicht gleich Hanf! Oder doch? Die Art Ruderalis ist der (fast) wirkstoffreie Hanf, der industriell zum Beispiel in der Papier- und Textilindustrie Verwendung findet. Und trotzdem ist der Anbau in Deutschland ohne Lizenz verboten.